Herzlich willkommen beim Schwarzwaldverein Oberprechtal e.V.

Aktuelle Infos



Kinderferienprogramm 2018 - "Taschenlampenwanderung zum Kapf" war auch ohne Lagerfeuer ein Hit

Die Aktion, die der Schwarzwaldverein, Ortsgruppe Oberprechtal im Rahmen des Kinderferienprogramms der Stadt Elzach jeden Sommer anbietet, erfreut sich seit Jahren großer Beliebtheit. Weit mehr Interessenten als die vorgegebene Höchstteilnehmerzahl haben sich heuer wieder zu der „Taschenlampenwanderung auf den Kapf“ angemeldet.
Bei extrem heißem Sommerwetter versammelten sich über 30 Kinder am Abend des 8. August beim Feuerwehrhaus in Oberprechtal. Zum Teil wurden sie begleitet von Eltern oder Großeltern. Doch auch der Veranstalter hatte sich gut vorbereitet und genügend Vereinsmitglieder zur Betreuung der jungen Wanderer mobilisiert.
Dass der Sommer 2018 ein besonderer ist, braucht man nicht kommentieren. Durch die lange Trockenheit und die anhaltend große Hitze besteht extrem hohe Waldbrandgefahr. Bereits bei der Begrüßung wurde den Kindern mitgeteilt, dass offenes Grillfeuer im Wald oder Lagerfeuer absolut tabu ist und das geplante Programm auf dem Kapf dementsprechend nur in eingeschränkter Form stattfinden kann. Alle Teilnehmer hatten dafür volles Verständnis. Die gute Stimmung wurde dadurch in keiner Weise beeinträchtigt, zumal die Grillwürste auf den 865 Meter hoch gelegenen Berggipfel auch vom Gasgrill hervorragend schmeckten. Überdies war das Trinken ohnehin wichtiger als das Essen.

Kaum waren Hunger und Durst gestillt, waren Schweiß und die Anstrengung des Aufstieges schon vergessen. Für die Kinder war sofort wieder „Action“ angesagt. Der angrenzende Wald und die Dunkelheit bieten ein Naturerlebnis und ein „Abenteuerfeeling“, das selbst modernste Computerspiele nicht ersetzen können.
Währenddessen hatte sich rasch und fast unbemerkt ein Gewitter am Horizont aufgebaut. Es zog jedoch in sicherer Entfernung am Kapf vorbei, so dass keinerlei Gefahr bestand oder gar Angst bei den Kindern aufkam. Im Gegenteil – die phantastischen Lichteffekte, die dadurch während der Abenddämmerung erzeugt wurden, waren ein einmaliges Erlebnis. Auch der kurzzeitige Regen und die damit verbundene Abkühlung wurden positiv aufgenommen, zumal alle unter dem großen Dach der Kaphütte Schutz und ein trockenes Plätzchen fanden.

Auch wenn der Abend etwas anders ablief als in den Vorjahren, so hatte sich doch eine wundervolle Stimmung breitgemacht bis man gegen 22:00 Uhr den Heimweg antrat. Eine Nachtwanderung mit Taschenlampe durch den dunklen Wald war für die Kinder nochmals Highlight. Mit viel Geschrei, doch erstaunlich trittsicher und gelenkig ging es den steilen Pfad wieder hinunter ins Tal. Die vielen Steine und Baumwurzeln machten eher den Erwachsenen zu schaffen als unseren jungen Wanderern. Ohne Blessuren kamen alle wieder wohlbehalten in Oberprechtal an, wo die Eltern bereits zur Abholung ihrer Schützlinge bereitstanden.
Glücklich und auch etwas müde waren sich sowohl die Kinder wie auch die erwachsenen Begleiter einig: Es war ein schöner Abend mit tollen Erlebnissen und wundervollen Eindrücken.